Dampfnudeln


Fordermaier’s bayerisches Rezept

für

Guss-Braten-Kasserolle

28 cm rund
Art.-Nr. 228
7 Stück Dampfnudeln

oder 

Guss-Viereck-Kasserolle

28 x 28 cm eckig 
Art.-Nr. 229
9 Stück Dampfnudeln





Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe 1/4 l lauwarme Milch
  • 2 – 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker eine Prise Salz
  • 2 Eier
  • 50 g Butter

Weitere Zutaten:

  • 1/4 l Milch
  • 50 g Butter oder Margarine 2 – 3 Esslöffel Zucker

Kochzeit:

ca. 25 bis 30 Minuten. Lassen Sie die Dampf- nudeln die ersten 2 bis 3 Minuten auf höchster Schaltstufe kochen. Danach schalten Sie für die restliche Kochzeit auf ca. mittlere Schaltstufe zurück. Wenn Sie Dampfnudeln gerne mit mehr Kruste haben, dann lassen Sie die Kasserolle einfach noch ein paar Minuten länger bei aus-geschaltetem Herd auf der Herdplatte stehen.


Zubereitung:

Mehl und Trockenhefe in eine Rührschüssel geben und leicht durchmengen, dann die restlichen Zutaten für den Teig zufügen.

Mit dem Knethaken solange rühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Formen Sie aus dem Teig 7 oder 9 gleich große Kugeln. Geben Sie in die Kasserolle alle weiteren Zutaten und erwärmen Sie diese unter Rühren leicht. Dann setzen Sie die Kugeln in die Kasserolle mit der lauwarmen Flüssigkeit. Geben Sie den Deckel auf die Kasserolle und lassen Sie das Ganze nochmals ca. 10 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Dann stellen Sie die Kasserolle auf den Herd und lassen die Dampfnudeln leicht kochen. Während des gesamten Kochvorgangs darf der Deckel nicht geöffnet werden. Wenn Sie ein leises Säuseln hören, sind die Dampfnudeln fertig.